Trudeau-Institut-Studie hält Versprechen für die bessere Prävention und Behandlung von bakteriellen Infektionen

Neue Forschungsergebnisse aus dem Labor von Dr. Andrea Cooper am Trudeau-Institut, soeben erschienen im European Journal of Immunology, hält Versprechen für die verbesserte Prävention und Behandlung von bakteriellen Infektionen und der lebensbedrohenden Komplikationen der chronischen Entzündung können dazu führen, dass von Ihnen. Der Titel der Publikation lautet „Stickstoffmonoxid hemmt die Akkumulation von CD4+CD44hiTbet+CD69lo T-Zellen in der mykobakteriellen Infektion“.

Nach einer typischen bakteriellen Infektion, die Immunantwort manifestiert sich durch die Anhäufung von Immunzellen innerhalb der betroffenen Organe. In einer bakteriellen Infektion der Haut, zum Beispiel, diese Ansammlung Ergebnisse in Schwellung und Rötung. Während einer Infektion in den inneren Organen, eine ähnliche Art von Reaktion erfolgt, aber in dieser Einstellung wird die Reaktion des Immunsystems kann tatsächlich zu Schäden der Organe, was Ihre verminderte Funktion. Wegen dieses Risikos, Wann immer die Immunreaktion wirkt, um die Kontrolle von Bakterien, die Antwort selbst muss auch geregelt werden, um zu verhindern, dass Verletzungen des Patienten.

Die Publikation definiert die Rolle, die eine bestimmte Komponente der Immunantwort in der Kontrolle über das Ausmaß der Immunantwort. Die Autoren zeigen, dass Zellen, die Förderung der schädlichen Entzündung sind eigens geregelt durch die aktivierten Immunzellen, die Teil des entzündlichen Prozesses. Auf diese Weise wird die Immunantwort unterliegt einem negativen feedback-Schleife regelt, dass Gewebe Schaden, sondern können auch einschränken, die expression von bakteriellen Kontrolle.

Sobald die Bakterien in den Körper gelangen, die Krankheit kann auftreten, in einer von zwei Möglichkeiten: entweder die Bakterien manipuliert die immun-regulatorische Signalwege, die Begrenzung der Ausdruck einer Immunreaktion (führt zu zu viele Bakterien und führen zu Gewebeschäden) oder die Immunantwort ist nicht gut geregelt, und die nachfolgende Entzündungsreaktion schädigt die Organe. Die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts zwischen der Tötung von Bakterien und Regelung der Immunreaktion ist entscheidend für die Gesundheit des Patienten. Je besser unser Verständnis von, wie dieses Gleichgewicht wird generiert, der leichter ist, die Immunantwort kann manipuliert werden, um ein optimales Ergebnis jedes mal, wenn es induziert wird.

Schreibe einen Kommentar