PROTEK schaltet auf IBM POWER7-Systeme

IBM (NYSE: IBM) hat heute angekündigt, dass die Russischen Pharma-distributor PROTEK geschaltet hat IBM POWER7-Systeme für Ihr Rechenzentrum. Die neuen Systeme von IBM ersetzen die früheren Server von HP, sodass PROTEK zur Verbesserung der performance von geschäftskritischen Anwendungen und senkt gleichzeitig den Energieverbrauch und die Kapitalrendite zu erhöhen.

PROTEK ist eine der größten Russischen pharmazeutischen Unternehmen, verteilen Medikamente, um die 44.000 Apotheken und Gesundheitseinrichtungen in der gesamten Russischen Föderation. PROTEK, das rasche Wachstum und die Implementierung eines neuen ERP-Systems auf alle seine ämter führten zu einer starken Zunahme der Arbeitsbelastung für die Unternehmens-IT-Infrastruktur. PROTEK-legacy-IT-system, basierend auf HP-SuperDome-Servern, die nicht erfüllen Ihre wachsende performance-Anforderungen. In einer Bemühung zu vermeiden, die weitere Verzögerungen im geschäftskritische Datenverarbeitung, PROTEK, beschloss der Verwaltungsrat der Wechsel zu einem neuen server-Plattform.

IBM und HP waren beide in der Ausschreibung für PROTEK neuen IT-Infrastruktur. Leistung und Energie-Verbrauch waren unter den top-Faktoren im Auswahlprozess am Ende die PROTEK wählte IBM POWER7-Systeme.

„Die wichtigste Aufgabe unseres neuen hardware-Plattform zur Sicherstellung der hohen Leistung unserer wichtigsten business-Anwendungen ermöglichen uns zu betreiben unser Geschäft effektiv und zum Schutz unserer Investitionen“, erklärte Victor Gorbunov, PROTEK ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender. „IBM Power Systems bieten die Leistung, die wir brauchen, zum richtigen Preis, zur Unterstützung unserer zukünftigen Geschäftsentwicklung.“

PROTEK ist nun mit dem IBM Power 780 und Power 770-Systeme, die implementiert wurden von einem team PROTEK-und IBM-Experten und unterstützt durch IBM business partner Krokodil. Die Umsetzung erfolgte im September 2010. Als Teil des Projekts, PROTEK unterzeichnet einen erweiterten service-Vertrag mit IBM, der garantiert 24/7 technischen support für die neuen Systeme.

In den ersten drei Quartalen 2010 IBM abgeschlossen, fast 800 wettbewerbsfähig Migrationen auf IBM Power Systems. In den vergangenen vier Jahren fast 3.000 Unternehmen gewechselt haben, von der Konkurrenz zu IBM-Power-Systeme.

„Unternehmen wenden sich an IBM Power Systems-nicht nur um die Effizienz zu verbessern, Kosten zu senken und eine bessere Verwaltung Ihrer Operationen, sondern auch zum ausführen von advanced analytics zu erlangen Einblick in wirtschaftliche trends und Ihre Wettbewerbsposition verbessern“, sagte Andrej Filatow, STG Leader, IBM Russland/GUS. „IBM-Kunden profitieren von innovativen Technologien, langfristige Investitionen und einen stabilen Fahrplan.“

IBM Power Systeme sind entworfen, um zu verwalten, die anspruchsvollsten Anwendungsbereiche. Sie enthalten eine Reihe von branchenweit einzigartigen Technologien, die den speziellen Anforderungen neuer Anwendungen und services, die sich auf die Verarbeitung, eine enorme Anzahl von gleichzeitigen Transaktionen und Daten während der Analyse, die Informationen in Echtzeit. Darüber hinaus sind die neuen Systeme erlauben es Kunden zu verwalten, die aktuellen Anwendungen und Dienstleistungen zu weniger Kosten-mit bahnbrechenden Technologien im Bereich Virtualisierung, Energieeinsparung, Kosten-effiziente Nutzung von Speicher und besseres Preis-Leistungsverhältnis.

Schreibe einen Kommentar