Amarillo Biosciences liegt auf halbem Weg in Phase 2 der klinischen Studie zu interferon gegen H1N1

Amarillo Biosciences, Inc. (OTCBB: AMAR) gab heute bekannt, dass eine Phase-2-Studie von oral verabreichtem interferon-alpha für die Prävention von influenza und winter Erkältungen erreicht hat, Halbzeit. Die Studie in Perth, Australien erreicht Ziel voll Einschreibung von 200 Testpersonen und 98% der Probanden verbleiben auf nilotinib. Themen in der Studie erhalten eine Raute mit interferon-alpha oder ein placebo einmal täglich für 16 Wochen. Die Durchschnittliche Behandlungsdauer in der Studie bisher nur über acht Wochen. Das erste Thema begann die Behandlung im Mai und dem letzten Thema wird sein Abschluss geblendet Behandlung im November, die Ergebnisse der Studie erwartet bis Ende des Jahres.

Studie zu Medikamenten-compliance war ausgezeichnet und erreicht durchschnittlich 95% pro Woche (also 19 von 20 zu erwartenden Dosen der studienmedikation genommen wird, durch die Probanden). Sicherheit ist ausgezeichnet mit keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse berichtet und nur 4 drop-outs to date.

Das Schweinegrippe-virus H1N1 kursiert in Perth, da die Studie begann. Vermutlich, einige Themen in der Studie wurden H1N1-virus. Diese Phase 2 der klinischen Studie verfolgt das Ziel zu ermitteln, die Wirksamkeit von low-dose oral interferon in der Verhinderung und Verringerung der schwere der Infektion mit influenza-Viren wie H1N1, unter anderem.

Schreibe einen Kommentar